Reisen wie die Einheimischen

Mit uns erleben Sie die Ursprünglichkeit der Mongolei

Ich bin eine Mongolin und lebe seit über 10 Jahren in Deutschland. Jeden Sommer verbringe ich in der Mongolei und reise mit meiner Familie durch die Steppe. Es gibt so viele wunderschöne Landschaften und interessante Lebensweisen. Die absolute Ruhe und die Abgeschiedenheit des Nomadenlebens, weit weg der typischen Tourismus-Routen, lässt mich den Alltag vergessen.

Ich persönlich durfte Großteil meiner Kindheit als ein Nomadenkind in einer Jurte verbringen, so verstehe ich was von Nomaden und deren Lebensweise. Selbst mich als Mongole fasziniert die Vielfältigkeit des Lebens auf dem Land immer aufs Neue. Lassen Sie sich von mir in diese traumhafte Welt begleiten, wo garantiert noch keine Touristen waren.

Unberührte Natur

Entdecken Sie mit uns atemberaubende Landschaften abseits der üblichen Touristenrouten und lernen Sie echte Nomaden und deren Gastfreundlichkeit kennen.

Hautnahes Nomadenleben

Sie werden bei den Nomaden schlafen, mit ihnen essen, Schafe hüten und mit ihnen lachen. Sie werden unvergleichlich tiefe Einblicke in das Nomadenleben erhalten.

Spannende Abenteuer

In der Mongolei weiß man nie was der Tag bringen wird. Aber keine Angst. Die Mongolen sind Meister der Improvisationen. Es erwarten Sie also einzigartige Erlebnisse.

Neue Bekanntschaften

Die Mongolen sind offen, hilfsbereit und warmherzig. Auf Ihrer Reise werden Sie viele schöne Bekanntschaften machen.

Wir sind …

Unsere Organisation wurde im Juli 2017 gegründet, um den Lebensstandard der Nomaden und die Schulen in den Provinzen zu verbessern.

Die Meiste von uns sind Uni/Hochschul-Absolventen aus Deutschland und gehen zuhause in der Mongolei ihre Berufe nach. Wir arbeiten alle in unserer Freizeit ehrenamtlich zusammen um die Lebensumstände in den Provinzen zu ändern und die Schulen vor Ort zu unterstützen.

Mit unseren Gewinnen erwerben wir Photovoltaikanlagen, die wir an die Nomadenfamilien verteilen, damit die Nomadenfamilien, die sich bisher keine leisten konnten, endlich mit Strom versorgt werden. Dann haben wir vor nach und nach die Schulen in den Provinzen auszurüsten, damit diese im Winter ausreichend geheizt werden, so dass die Unterrichten auch im Winter regelmäßig stattfinden.

Selbstverständlich werden wir unsere Aktivitäten zeitnah veröffentlichen.

Wir begleiten Sie durch unser Heimatland und zeigen Ihnen unsere Lieblingsplätze

Tag 1

Willkommen in der Mongolei

In der Regel kommen die Flüge in Ulan-Bator (Hauptstadt) gegen 7 Uhr morgens an. Ich werde Sie vom Flughafen abholen und Sie werden in einem der 5-Sterne Hotels der Stadt übernachten. Nach der Ankunft begrüße ich Sie mit einem Willkommensessen und stelle Ihnen mein Team vor. Sie können dann entscheiden, ob Sie mit uns die Stadt erkunden oder sich lieber ausruhen möchten. Am nächsten Morgen beginnt unsere Reise auf das Land.

Tag 2 - 7

Reisebeginn

Bevor wir die Stadt und damit auch die Zivilisation verlassen, machen wir gemeinsam einen großen Einkauf für unsere Reise. Ab jetzt gibt es fast nur noch klaren Himmel und Fahrten durch die weite Steppe. Das Land ist allgemein sehr dünn besiedelt und da wir keine typischen Tourismus-Routen nehmen, erwarten uns menschenleere Landschaften, einsame Süßwasser-Seen und gastfreundliche Nomaden.

Die Etappen mit dem Auto durch die Steppe unterscheiden sich zwar in der Länge, wir werden jedoch nicht mehr als 350 Kilometer am Tag fahren. So können wir jeden Tag Neues erleben und jeden Abend am offenen Feuer die Ruhe der Abgeschiedenheit genießen.

Outdoor Abenteuer

Unser Ziel liegt 1.100 Kilometer von Ulan Bator entfernt in der Provinz-Dsawchan, von wo meine Familie stammt und wo ich als Kind immer meine Sommer verbracht habe. Unterwegs besichtigen wir u. a.

  • die Hauptstadt des Mongolischen Reiches: Karakorum,
  • die heiße Quelle: Tsenkheriin Rashaan,
  • den erloschenen Vulkan: Chorgo
  • und einen der schönsten Nationalparks: Bustiin tsenkher Nuur,
  • sowie die beeindruckenden Sanddünen.

Wandern & Schwimmen

Packen Sie bitte am besten Ihre Wanderschuhen, Sonnencreme und Sachen zum Wandern ein. Wir machen eine Erkundungstour über die Gebirge und über die Sanddünen oder am See. Von der Bergspitze aus hat man einen sehr schönen Ausblick – Es ist sehr ruhig, so als ob es unser modernes Leben nie gegeben hätte.

Wir werden außerdem einige Tage an verschiedenen Seen unsere Nachtlager aufschlagen. Es handelt sich dabei um Süßwasser Seen und man kann dort schwimmen & spielen. Allerdings empfehlen wir nur am Rande zu schwimmen oder zu spielen, weil niemand von uns ein Rettungsschwimmer ist.

Tag 8 - 11

Wohnen in einer Jurte bei meiner Nomadenfamilie

Die Familie, die wir dort besuchen und bei der wir wohnen werden, lebt seit Generationen als Nomaden in einem abscheidenden, idyllischen Gegend. Sie lebt von Viehzucht Ziegen, Schafe, Pferde, Camel, Kühe und Jakt. Dort werden Sie in einer traditionellen Jurten wohnen und bei derer alltäglichen Leben alles mitmachen.

Dabei können Sie die Schafe und Ziegen hüten, die Kühe melken, den Jogurt und den Käse selbst herstellen, welchen wir später essen werden. Wenn Sie aber die Ruhe und die Abgeschiedenheit einfach nur genießen und sich komplett abschalten wollen, können Sie uns Bescheid sagen.

Ausflüge und Aktivitäten

Während wir die Gastfeundschaft der Nomaden genießen, haben Sie die Möglichkeit an diverse Ausflüge oder Aktivitäten teilzunehmen, wie z. B. Pferde reiten oder Jakt-Trekking.

 

Während meiner Familienreise bin ich immer wieder Menschen begegnet, die zwar von der Landschaft der Mongolei und der Gastfreundschaft der Mongolen sehr begeistert, aber aufgrund des vielen (Offroad-) Fahrens auch sehr erschöpft waren. Deshalb werden wir für den ersten Teil der Reise das Flugzeug benutzen, so dass die Reise für Sie und Ihre Kinder nicht zu anstrengend wird.

Tag 12 - 14

Zurück in Ulan-Bator

Wenn Sie wieder in Ulan-Bator sind, brauchen Sie bestimmt Zeit für sich. Das 5-Sterne Hotel bietet Ihnen genügend Möglichkeiten, wie zum Beispiel: Sauna zum entspannen.

Stadtbesichtigung

Am nächsten Tag führe ich Sie durch meine Stadt. Dabei werden wir nicht nur die Sehenswürdigkeiten besichtigen, sondern uns auch unter die Bewohner mischen und die lokalen Märkte besuchen.

Die Erlebnisreise für die ganze Familie, die Abenteuer liebt

Unser Ziel liegt 1.100 Kilometer von Ulan-Bator entfernt in der Provinz-Dsawchan und wir werden nach Uliastai, die Hauptstadt der Provinz-Dsawchan, und zurück nach Ulan-Bator mit einem Inlandflug fliegen, weil die lange Fahrten für die Kinder anstrengend sein könnten. Der Rest ist fast identisch wie die „Reise durch die Steppe“

Ihre Wünsche können Sie es uns jederzeit mitteilen. Wir werden Ihre Reise nur für Ihre Familie maßgeschneidert gestalten.

Tag 1

Willkommen in der Mongolei

In der Regel kommen die Flüge in Ulan-Bator (Hauptstadt) gegen 7 Uhr morgens an. Ich werde Sie vom Flughafen abholen und Sie werden in einem der 5-Sterne Hotels der Stadt übernachten. Nach der Ankunft begrüße ich Sie mit einem Willkommensessen und stelle Ihnen mein Team vor. Sie können dann entscheiden, ob Sie mit uns die Stadt erkunden oder sich lieber ausruhen möchten. Am nächsten Morgen beginnt unsere Reise auf das Land.

Tag 2

Flug nach Uliastai

Wir besichtigen eine der grösseren Städten der Mongolei: Uliastai. Die Stadt hat über 20.000 Einwohner und eine ruhmreiche Geschichte.

In Dawchan erwartet ihre Familie weite Steppe und einen klarer Himmel. Bei Nacht sehen Sie einen beindruckenden Sternenhimmel, wie es ihn selten gibt.

Tag 3 -6

Outdoor Abenteuer

Sie werden wunderschöne Landschaften durchqueren und in abgelegenen Süßwasser Seen baden.
Immer und überall werden Sie der Gastfreundlichkeit der Nomaden begegnen.

Packen Sie bitte am besten Ihre Wanderschuhe, Sonnencreme und Sachen zum Wandern für die ganze Familie ein. Wir machen eine Erkundungstour über die Gebirge und über die Sanddünen oder an den See. Von der Bergspitze aus hat man einen sehr schönen Ausblick – Es ist sehr ruhig, so als ob es unser modernes Leben nie gegeben hätte.

Wir werden außerdem einige Tage an verschiedenen Seen unsere Nachtlager aufschlagen. Es handelt sich dabei um Süßwasser Seen und man kann dort schwimmen & spielen. Allerdings empfehlen wir nur am Rande zu schwimmen oder zu spielen, weil niemand von uns ein Rettungsschwimmer ist.

Tag 7 - 9

Wohnen in einer Jurte bei meiner Nomadenfamilie

Die Familie, die wir dort besuchen und bei der wir wohnen werden, lebt seit Generationen als Nomaden in einem abscheidenden, idyllischen Gegend. Sie lebt von Viehzucht Ziegen, Schafe, Pferde, Camel, Kühe und Jakt. Dort werden Sie in einer traditionellen Jurten wohnen und bei derer alltäglichen Leben alles mitmachen.

Dabei können Sie die Schafe und Ziegen hüten, die Kühe melken, den Jogurt und den Käse selbst herstellen, welchen wir später essen werden. Wenn Sie aber die Ruhe und die Abgeschiedenheit einfach nur genießen und sich komplett abschalten wollen, können Sie uns Bescheid sagen.

Die Kinder werden bereichert und begeistert sein, weil sie nicht nur bei dem Nomaden leben und viele faszinierende Erkenntnisse gewinnen, sondern auch sich frei im Natur bewegen, die Tieren beobachten und mit denen spielen können.

Tag 10 - 12

Zurück in Ulan-Bator

Wenn Sie wieder in Ulan-Bator sind, brauchen Sie bestimmt Zeit für sich. Das 5-Sterne Hotel bietet Ihnen genügend Möglichkeiten, wie zum Beispiel: Sauna zum entspannen.

Am nächsten Tag führe ich Sie durch meine Stadt. Dabei werden wir nicht nur die Sehenswürdigkeiten besichtigen, sondern uns auch unter die Bewohner mischen und die lokalen Märkte besuchen.

Feierliche Stimmung

Das Naadam ist das größte Nationalfest der Mongolei. Es ist wie kleine, mongolische Olympische-Spiele nur für die Mongolen und dauert 3 Tage. Während dieser Zeit gibt es auch kleine Feste, die wir besuchen werden. Zum Beispiel: Der Tag der Nationalen Kleidung, an dem alle Nationen der Mongolei ihre traditionelle Kleidung anziehen und sich im Stadtzentrum treffen.
Tag 1

Willkommen in der Mongolei

In der Regel kommen meiste Flüge in Ulan-Bator (Hauptstadt) Morgens gegen 7 Uhr an. Ich werde Sie vom Flughafen abholen und Sie werden in der Stadt in einem 5 Sternen Hotel übernachten. Nachdem Ankommen begrüße ich Sie zum Willkommensessen und stelle Ihnen mein Team vor. Sie können dann entscheiden, ob Sie mit uns mein Stadt erkunden möchten oder lieber ausruhen wollen.

Tag 2

Stadtbesichtigung

Heute führe ich Sie durch meine Stadt. Dabei werden wir nicht nur die Sehenswürdigkeiten besichtigen, sondern uns auch unter die Bewohner mischen und die lokalen Märkte besuchen.

Tag 2 - 3

Besuch beim Nationalfest Naadam

Das Fest Naadam wird am 11. Juli vom Präsidenten offiziell eröffnet und die Mongolen messen sich in den drei traditionellen Sportarten: Ringkampf, Bogenschießen und Pferderennen.

Für mich persönlich sind die Sportarten nicht so interessant, aber die feierliche Atmosphäre, die nicht nur auf dem Festgelände, sondern auch in der ganzen Mongolei herrscht oder die kleinen Feste, wie zum Beispiel: Der Tag der nationale Kleider, sind sehenswert.

Auf unserer Reise durch die Steppe werden wir immer wieder feierliche Stimmungen spüren, weil nach dem nationalen Fest regionale Feste stattfinden.

Tag 4 - 9

Reisebeginn

Bevor wir die Stadt und damit auch die Zivilisation verlassen, machen wir gemeinsam einen großen Einkauf für unsere Reise. Ab jetzt gibt es fast nur noch klaren Himmel und Fahrten durch die weite Steppe. Das Land ist allgemein sehr dünn besiedelt und da wir keine typischen Tourismus-Routen nehmen, erwarten uns menschenleere Landschaften, einsame Süßwasser-Seen und gastfreundliche Nomaden.

Die Etappen mit dem Auto durch die Steppe unterscheiden sich zwar in der Länge, wir werden jedoch nicht mehr als 350 Kilometer am Tag fahren. So können wir jeden Tag Neues erleben und jeden Abend am offenen Feuer die Ruhe der Abgeschiedenheit genießen.

Outdoor Abenteuer

Unser Ziel liegt 1.100 Kilometer von Ulan Bator entfernt in der Provinz-Dsawchan, von wo meine Familie stammt und wo ich als Kind immer meine Sommer verbracht habe. Unterwegs besichtigen wir u. a.

  • die Hauptstadt des Mongolischen Reiches: Karakorum,
  • die heiße Quelle: Tsenkheriin Rashaan,
  • den erloschenen Vulkan: Chorgo
  • und einen der schönsten Nationalparks: Bustiin tsenkher Nuur,
  • sowie die beeindruckenden Sanddünen.

Wandern & Schwimmen

Packen Sie bitte am besten Ihre Wanderschuhen, Sonnencreme und Sachen zum Wandern ein. Wir machen eine Erkundungstour über die Gebirge und über die Sanddünen oder am See. Von der Bergspitze aus hat man einen sehr schönen Ausblick – Es ist sehr ruhig, so als ob es unser modernes Leben nie gegeben hätte.

Wir werden außerdem einige Tage an verschiedenen Seen unsere Nachtlager aufschlagen. Es handelt sich dabei um Süßwasser Seen und man kann dort schwimmen & spielen. Allerdings empfehlen wir nur am Rande zu schwimmen oder zu spielen, weil niemand von uns ein Rettungsschwimmer ist.

Tag 10 - 14

Wohnen in einer Jurte bei meiner Nomadenfamilie

Die Familie, die wir dort besuchen und bei der wir wohnen werden, lebt seit Generationen als Nomaden in einem abscheidenden, idyllischen Gegend. Sie lebt von Viehzucht Ziegen, Schafe, Pferde, Camel, Kühe und Jakt. Dort werden Sie in einer traditionellen Jurten wohnen und bei derer alltäglichen Leben alles mitmachen.

Dabei können Sie die Schafe und Ziegen hüten, die Kühe melken, den Jogurt und den Käse selbst herstellen, welchen wir später essen werden. Wenn Sie aber die Ruhe und die Abgeschiedenheit einfach nur genießen und sich komplett abschalten wollen, können Sie uns Bescheid sagen.

Ausflüge und Aktivitäten

Während wir die Gastfeundschaft der Nomaden genießen, haben Sie die Möglichkeit an diverse Ausflüge oder Aktivitäten teilzunehmen, wie z. B. Pferde reiten oder Jakt-Trekking.

 

Während meiner Familienreise bin ich immer wieder Menschen begegnet, die zwar von der Landschaft der Mongolei und der Gastfreundschaft der Mongolen sehr begeistert, aber aufgrund des vielen (Offroad-) Fahrens auch sehr erschöpft waren. Deshalb werden wir für den ersten Teil der Reise das Flugzeug benutzen, so dass die Reise für Sie und Ihre Kinder nicht zu anstrengend wird.

Tag 15 - 16

Zurück in Ulan-Bator

Wenn Sie wieder in Ulan-Bator sind, brauchen Sie bestimmt Zeit für sich. Das 5-Sterne Hotel bietet Ihnen genügend Möglichkeiten, wie zum Beispiel: Sauna zum entspannen.

Gut zu wissen

Spenden

Wenn Sie Ihre Gebrauchtes, bspw. Kleidung, Handies oder Leptops, spenden möchten, können Sie diese gerne in die Mongolei mitnehmen und selbe an die Nomaden schenken. Die werden sich bestimmt sehr freuen.

Visum

Seit 2014 ist für deutsche Staatsangehörige kein Visum mehr nötig. Ein bis 6 Monate nach Rückkehr gültiger Reisepass genügt.

Gäste aus anderen Ländern fragen bitte an, wir sind Ihnen bei der Beschaffung des Visums gerne behilflich.

Aufenthalt in Ulan-Bator

In Ulan-Bator werden Sie in einem 5 Sternen Hotel mit Frühstück und WLAN übernachten. Im Hotel spricht die Mitarbeiter Englisch, meistens auch Deutsch.

In der Stadt werden Sie nicht nur die Sehenswürdigkeiten besichtigen sondern auch Einkaufsmöglichkeiten (Sachen wie zum Beispiel: Organic Cashmere Produkte, die in der Mongolei produziert sind.) nutzen können. Wir werden Sie immer vorzeitig informieren bzw. mit Ihnen besprechen, was wir vorhaben, wo wir Essen gehen und ggf. was Sie dabei beachten sollten.

Das Wetter

Zum Zeitpunkt der Reise ist es tagsüber mit Temperaturen von 20°C bis 30°C und mit viel Sonne zu rechnen. Nachts wird es sehr frisch (es können auch einmal Temperaturen nachts bis zum Gefrierpunkt auftreten). Sie sollten deshalb auch einen Pullover oder eine dickere Jacke mitnehmen. Da wir ca. 3 Tage im Zelt übernachten, benötigen Sie einen eigenen Schlafsack, der mit dem Komfortbereich bis max. ca. – 7 ° C ausgestattet ist.

Mobilenummer & -internet

Ihr Mobilfunk und Internet werden in den mongolischen Städten einwandfrei funktionieren. Fragen Sie bitte Ihren Anbieter, ob es einen Roaming Service gibt. Ansonsten können Sie im Hotel WLAN nutzen.

Wenn wir auf dem Land unterwegs sind, gibt es weder Handy-Netz noch Internet. Für einen Notfall und für organisatorische Aufgaben verfügt unser Fahrer über ein Satellitenhandy, womit auch Sie telefonieren können.

Medizinische Hinweise

Allgemein sind private Arztpraxen und Krankenhäuser den staatlichen vorzuziehen. Dort ist der Standard genauso hoch, wie in Deutschland. Fragen Sie bitte Ihre Versicherung, ob diese die Kosten übernehmen wird.

Während unser Reise aufs Land wissen wir zwar immer, wo sich die nächste Krankenhaus oder Ärztehaus befinden, es kann aber sehr gut möglich sein, dass dies in 100 km Entfernung ist. Überlegen Sie sich bitte genau, ob Sie gesundheitlich in der Lage sind, eine Abenteuerreise anzutreten.

Bitte lesen Sie die Hinweise des Auswärtigen Amts und fragen Sie Ihren Hausarzt, ob Sie für die Reise eventuell Impfungen benötigen.

Geld / Währung

Die mongolische Währung heißt Tugrik und kann in allen Banken gegen US-$ oder € getauscht werden. In Ulan Bator findet man mehr und mehr Geldautomaten, an denen man mit Kreditkarten oder mit deutschen EC-Karten, die Landeswährung abheben kann. Ebenso kann in größeren Banken mit Kreditkarten Geld abgehoben werden. Auf dem Land ist eine derartige Geldversorgung noch nicht möglich.

Alle großen Hotels, Restaurants und Geschäfte akzeptieren die gängigen Kreditkarten.

Gepäck

Wir fahren teilweise auf einer Offroad-Strecke. Deswegen sind Hartschalenkoffer oder Trolleys mit Rollen nicht sehr gut geeignet.

Essen auf dem Land

Die Mongolen essen viel Fleisch und Milchprodukte, die meistens selbst hergestellt wurden. In der Hauptstadt kann man fast alles bekommen, was man sich wünscht. Es gibt u. a. eine deutsche Bäckerei, deutsche Kneipen und Supermärkte, die nur Sachen aus Deutschland verkaufen. Es gibt auch viele, schöne, einheimische Sachen, die Sie unbedingt probieren sollten.

Auf dem Land bekommt man meistens frische, Bio Ware von der Nomaden. Wenn man aber vegetarisch oder vegan ist, sollte Sie uns dies schon bei der Buchung mitteilen, damit wir uns darauf vorbereiten können.

Fahrten auf dem Land

Insgesamt fahren wir ca. 1.500 Kilometer mit einem Geländewagen oder japanischen Minibussen durch die Mongolei. Die Etappen mit dem Auto durch die Steppe unterscheiden sich zwar in der Länge, wir werden jedoch nicht mehr als 350 Kilometer am Tag fahren.

Wenn wir die Hauptstraßen verlassen, erwarten uns Offroad-Strecken. Auch mit einem guten Wagen und erfahrenen Fahrer kann es vorkommen, dass der Wagen im Fluss oder im Sand stecken bleibt. Für solche Fälle haben wir immer ein Begleitfahrzeug.

Was sagen die Teilnehmenden?

Lassen Sie sich von uns - einheimischen beraten. Rufen Sie uns an!

+49 176 3137 4706

kontakt@loyal-partners.de

Montag bis Freitag: 08.00 - 15.00

Impressum

„Loyal-Partners“ Nichtregierungsorganisation

BGD, 12-khoroo
15-24 toot.
Ulan-Bator, Mongolei
Tel: +976 9918 0280

Geschäftsführerin: Purevkhand Tserendondov
Registergericht: Ulan-Bator, Mongolei
Handelsregister : 8251002
UST-ID Nr: 907108 1028

Anfrage- und Kontaktformular

Ihr Name*

Ihre E-Mail-Adresse*

Ihre Telefonnummer*

Wann möchten Sie reisen?

Wie lange möchten Sie reisen?

Wieviele Personen verreisen?

Möchten Sie uns noch etwas mitteilen?